fairchecker stellen sich vor: Mit Jürgen Harg im Interview

Jürgen Harg ist seit 2017 als Bauleiter tätig. Davor  war der gelernte Maurer und spätere HTL Absolvent jahrelang als Projektleiter bei Schadensanierungsunternehmen tätig. Um sich weiterzuentwickeln hat der gebürtige Grazer 2020   den Masterstudiengang für Integrales Gebäude & Energiemanagement an der FH Wien absolviert. Heute lebt der ausgebildete Bauingenieur und ÖNORM B 1300 Gutachter im Berzirk Voitsberg in der Steiermark.

Wir haben ihm folgende fünf Fragen gestellt:

Wie sind Sie auf faircheck aufmerksam geworden und warum haben Sie sich beworben?

In meiner beruflichen Laufbahn bin ich immer wieder mit faircheck in Berührung gekommen. Im Jahre 2020 hat sich die Möglichkeit ergeben, selbst ein Teil des Unternehmens zu werden.

Was waren erste prägende Erlebnisse und Eindrücke bei der Arbeit als faircheck Schadenexperte bzw.  Schadenregulierer?

Das Hochwasser bzw. die Unwetterschäden der vergangenen Monate waren definitiv sehr prägende Erlebnisse. Die teilweise hilflosen Gesichter der Geschädigten, die größtenteils Hab und Gut verloren haben, vergisst man nicht so schnell.

Was begeistert Sie an der Tätigkeit bzw. was macht Ihnen besonders Freude?

Es macht mir Freude, Menschen in einer schwierigen Situation nach einem Ereignis wieder zu ermutigen und Ihnen mit meinem Fachwissen zur Seite zu stehen. Daneben begeistert mich die sehr abwechslungsreiche Tätigkeit in einem sehr strukturierten Umfeld. Am Ende des Tages freue ich mich, wenn ich das Gefühl habe, einigen Menschen geholfen zu haben.

Welche fachlichen oder auch sonstigen Weiterbildungen haben Sie in der nächsten Zeit geplant?

Die Ablegung der Prüfung zum Allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen und die Baumeisterbefähigungsprüfung stehen bei mir demnächst am Plan.

Wo trifft man Sie in Ihrer Freizeit bzw. wenn Sie nicht Schäden regulieren und Berichte schreiben?

In meiner Freizeit trifft man mich beim Sport, im Garten im Bereich meines Grillers oder in der Nachbarschaft.

Wenn Sie auf Urlaub fahren können, dann definitiv lieber ans Meer oder in die Berge?

Da bin ich eine Laune der Natur, wenn ich Lust auf Berge habe, dann eben die Berge und wenn mir nach Meer und Strand ist, dann eben der Strandurlaub.

Erfahren Sie mehr über das Team der faircheck-Schadenexperten bzw. Schadenregulierer.